DSCF0289
28Sep
Icon Faustball

Österreichische Meisterschaft U12 männlich in Hirschbach

  • Kategorie: Faustball
  • Datum: 28. 09. 2021
  • Autor: Markus Plank

Am vergangenen Samstag gastierten die besten sechs österreichischen Burschenteams der unter 12-jährigen am Sportplatz in Hirschbach. Die Kinder zeigten Spitzenfaustball und die vielen Zuschauer und Eltern konnten bei perfektem Faustballwetter eine Topveranstaltung genießen.
Auch das Team aus Hirschbach konnte voll überzeugen und nach dem 4. Platz bei den OÖ-Landesmeisterschaften auch bei den Staatsmeisterschaften den hervorragenden 4. Platz belegen.
Details zum Spielverlauf – siehe unten!

Herzlichen Dank allen Helfern und Gratulation an die Kinder für die großartigen Leistungen.

 

Offizieller Bericht vom ÖFBB:

ÖM U12 männlich – Hirschbach – 25.09.2021

Vorrunde:
In der Gruppe A setzte sich der OÖ Landesmeister FBV Grieskirchen mit zwei Siege klar durch. Im Duell Hirschbach gegen Kufstein schafften die Mühlviertler ein Sieg und platzierten sich am 2. Gruppenplatz.
In der Gruppe B verliefen die Spiele sehr ausgeglichen und nach knappen Sätzen konnte sich Waldburg den Gruppensieg sichern. Auf dem 2. Platz landete aufgrund der besseren Balldifferenz das Team der SU Prechtoldsorf vor der ÖTB Kirchdorf.

Qualifikationsrunde & Halbfinale:
Im ersten Qualifikationsspiel setzte sich Perchtoldsdorf klar gegen das Team der SU Kufstein mit 2:0 durch. Das zweite Qualifikationsspiel war kaum an Spannung zu überbieten, in einer engen Partie konnte sich Hirschbach gegen Kirchdorf 2:1 durchsetzen.
In den beiden Halbfinalspielen setzten sich die favorisieren Teams jeweils klar mit 2:0 durch, Waldburg besiegte im Derby Hirschbach und Grieskirchen bezwang Perchtoldsdorf.

Platz- & Finalspiele:
Den 5. Platz konnte sich die ÖTB Kirchdorf durch einen knappen 2:1 Sieg gegen die Union Kufstein sichern. Im Spiel um die Bronzemedaille setzte sich, nach 0:1 Satzdrückstand, die SU Perchtoldsdorf mit 2:1 gegen den Gastgeber aus Hirschbach durch.
Im großen Finale traf die FBV Grieskirchen auf die Union Waldburg.
In einem abwechslungsreichen Spiel konnte Waldburg den 1. Satz für sich entscheiden. Im 2. Satz setzte sich dann Grieskirchen klar durch. Im entscheidenden Satz entwickelte sich ein Nervenkrimi, in dem sich Waldburg mit 11:9 durchsetzen konnte und sich somit den Staatsmeisterstitel sicherte.